Pressestimmen über Carthago Wohnmobile

Daniela und Norbert Plicht

Carthago integrierte Wohnmobile chic c-line Markenbotschafter Daniela und Norbert Plicht

Carthago Kunden und Markenbotschafter

"Wir sind viel mit unserem Carthago unterwegs und schätzen einfach das Plus an Platz, das uns der chic c-line XL bietet. In der großen Sitzgruppe haben wir schon viele gemütliche Abende mit Freunden verbracht und in den zahlreichen Stauräumen lässt sich unglaublich viel Urlaubsgepäck unterbringen.“

Reisemobil International 02/2021

 „Der chic c-line gilt als wichtiger Pfeiler in der Carthago-Produktpalette, steht er doch seit vielen Jahren für die Symbiose aus hochwertiger Konstruktion, reichlich Stauraum und praxisgerechtem Ausbau. Die ständige Weiterentwicklung macht den Integrierten zu einem modernen Reisemobil, das sich nach wie vor - auch dank frischem Design - großer Beliebtheit erfreut. Das Raumgefühl im Test-c-line profitiert zudem von den umlaufenden Dachstauschränken über Wohnsitzgruppe und dem Fahrerhaus sowie großem Panorama-Dachfenstern. Als große Hilfe zeigt sich auch das stark nach vorne abfallende Armaturenbrett. Dadurch ist bereits nach knapp vier Meter vor dem Mobil die Straße zu sehen - ein wichtiger Sicherheitsaspekt. Der holzfreie Alu-Sandwichaufbau mit einer GfK-Lage auf dem Dach ist über jeden Zweifel erhaben, vor allem in Kombination mit der neuen doppelschaligen GfK-Rückwand. Die große Aufbautür ist doppelt verriegelt: ein weiterer Pluspunkt. Stauraum gibt es reichlich, einen großen Teil dazu trägt der über Klappen mit innen zugängliche Doppelboden bei. Sogar in der Sitzbank findet sich ein Auszug für Schuhe, was zeigt, dass jeder Winkel genutzt wird.“
 

Fazit:

„Der chic c-line ist ein Carthago Klassiker. In die Jahre gekommen ist er deshalb nicht. Beste Aufbauqualität, solides Interieur, dazu eine neue, elegante Frontpartie mit den serienmäßigen Voll-LED-Frontscheinwerfern und das schicke, doppelschalige GfK-Heck mit den LED-Laufblinkern und der separaten Stoßstange, das alles fügt sich zu einer begehrenswerten Einheit. Dazu passt bestens der Sprinter als Basis.“

Promobil Online-Ausgabe: chic c-line I 4.9 LE auf Mercedes-Benz Sprinter

"Der Küchenblock gegenüber erfreut das Auge mit seiner s-förmigen Front. [...] Die kompakte, adrett gestaltete Küche zeichnet sich durch reichlich Schubladen und Auszüge aus.[...] Das Bad gefällt rundum mit vielen Spiegeln, heller Beleuchtung, großem Waschbecken und praktischen Accessoires wie dem Schmutzwäschekorb im Unterschrank.[...] Der Zugang zu den Einzelbetten über die dreistufige Treppe gelingt mühelos. Dort erwarten hochwertige Matratzen mit punktelastischer Unterfederung die Ruhesuchenden.[...] Schon traditionell legen die Carthago-Entwickler großen Wert auf möglichst viel und gut nutzbaren Stauraum. Deshalb belassen sie es beim c-Line auch nicht einfach beim 21 Zentimeter hohen Doppelboden, sondern erweitern den Platz zusätzlich durch mehrere abgesenkte Wannen.[...] Die serienmäßige Lampenausstattung des chic C-Line kann den Wohnraum sowohl hell als auch stimmungsvoll beleuchten.[...] Denn Carthago kann insbesondere bei der Sicht direkt vor den Bug mit Bestwerten glänzen.“

Reisemobil International 05/2019, Marktübersicht: chic c-line I 5.3 QB SL

"Gut gelungen: Die große und bequeme Gegensitzgruppe sowie die gut durchdachte Küche sorgen für einen hohen Wohnkomfort.“

„Kingsize-Bett: Die Liegestatt steht frei im Raum. Darunter bleibt Platz für eine große und beidseitig beladbare Garage. Das moderne Design gefällt."

AutoBild reisemobil 04/2019, Fahrtest: chic c-line I 4.9 LE

„Gar nicht so einfach, Gutes besser zu machen. Doch der Feinschliff an Details hat sich gelohnt, wie unsere Ausfahrt im Carthago chic c-line I 4.9 LE heavy zeigt [...]."

Reisemobil International 02/2019, Profitest: chic c-line I 4.9 LE L Superior

"Am Ende aller Prüfungen steht fest: Carthago ist mit dem großen Integrierten ein guter Wurf gelungen. Die Konstruktion des Aufbaus spricht ebenso dafür wie die ambitionierte Verarbeitung und das wohnliche Mobiliar. Auch wenn mich die Idee mit der doppelten Badtür nicht überzeugen konnte, zeigt sie aber doch, das Carthago immer wieder Dinge durchdenkt und neuen Ideen nachgeht. Und dann noch der Faradaysche Käfig – potz Blitz! Ein tolles Reisemobil.“

AutoBild reisemobil 06/2018, Einzeltest: chic c-line I 4.9 L Superior

"Der Aufwand, den Carthago treibt, ist groß. Das merkt man: Die Geräusche aus dem Aufbau halten sich in engen Grenzen, Schwachpunkte gibt es kaum. Dass ein solches Obendrüber-Reisemobil somit kein Sonderangebaot sein kann, liegt auf der Hand."

AutoBild reisemobil 03/2018, Profitest: chic c-line I 4.9 L

"Der Carthago chic c-line I 4.9 L ist mit seiner formschönen Front das Gesicht in der Menge."