Tipps für die erste Reise

Sie verreisen zum ersten Mal mit dem Reisemobil oder möchten einfach nochmal das Basiswissen vor der ersten Reise auffrischen? Wir zeigen Ihnen, auf was Sie achten müssen, wenn Sie mit dem Reisemobil verreisen wollen und während Sie unterwegs sind.

1. Vor dem Losfahren
Checken Sie Ihr Wohnmobil einmal komplett durch, vor allem, wenn Sie nach einer Winterpause starten möchten.

  • Haben die Reifen genügend Luftdruck? Sind Sie eventuell abgefahren?
  • Wie sieht es im Wassertank aus? Muss dieser noch geputzt werden?
  • Wie voll ist die Gasflasche? Sollte diese aufgefüllt oder ausgetauscht werden?
  • Tipp: Wenn Sie die Bordbatterie vor dem Start am Stromnetz aufladen, steigert es die Leistungsbereitschaft.

2. Während der Fahrt
Während der Fahrt ist es nicht erlaubt, im Wohnmobil umherzugehen. Das gilt für alle Mitreisenden, egal ob Mensch oder Tier. Achten Sie bei der Personenzahl auf die Anzahl der Sitzplätze und nutzen Sie auch im Wohnmobil einen Kindersitz für Ihre Kinder oder Enkelkinder. Sich ins Wohnmobilbett zu legen, ist beim Fahren ebenfalls nicht erlaubt.

3. Frischwassertank
Füllen Sie den Tank vor Ihrer Reise nur bis zur Hälfte oder einem Drittel auf. Jeder Liter Wasser bedeutet Zusatzlast. An den Campingplätzen vor Ort können Sie Ihren Wassertank dann auffüllen.

4. Wohnmobil beladen
Überprüfen Sie vor Beginn der Reise noch das tatsächliche Leergewicht des Fahrzeugs und das zulässige Gesamtgewicht. Unüberlegt Gepäck einfach in das Wohnmobil zu laden, ist nicht ratsam. Tipp: Schweres Gepäck nach unten und am besten zwischen Vorder- und Hinterachse, Leichtes nach oben – so wird das Fahrzeug durch einen tiefliegenden Schwerpunkt stabilisiert. Überlegen Sie logisch, wo welche Dinge aufbewahrt werden. Bei Ihrem Carthago Reisemobil haben Sie dank EASY ENTRY von innen Zugriff auf das Gepäck, das Sie von außen beladen haben. Mehr zum Doppelboden-Keller.

5. Ungesicherte Ladung
Verstauen Sie Ihr Gepäck richtig. Prüfen Sie vor Abfahrt, ob alles richtig verstaut ist und ob alle Schränke und Schubladen richtig verschlossen sind. Übrigens: Unsere Baureihen chic e-line/s-plus und liner-for-two punkten mit einer Zentralverriegelung im Küchenbereich.

6. Fahrweise
Sie sollten vor Ihrer ersten Fahrt eine kleine Proberunde drehen, um wieder ein Gefühl für das Fahrzeug zu bekommen. Der richtige Blick in die Außenspiegel, das Rangieren auf engem Raum und das Fahrverhalten in Kurven – all das will gelernt sein. Denn im Vergleich zum PKW sind beim Reisemobil das Bremsverhalten und das Sichtverhältnis anders. Bei Carthago können Sie sich bei den integrierten Reisemobilen auf Fiat Ducato dank des Fahrerhaussichtkonzepts auf eine optimierte Sicht nach vorne verlassen: Blick auf die Fahrbahnoberfläche bereits nach 2,77 m. Alle Vorteile des Fahrerhaussichtkonzepts.

7. Pausen
Achten Sie bei Ihrer Urlaubsreise auf genug Pausen, denn lange Fahrten sind anstrengend und erfordern Konzentration. Tauschen Sie auch mal die Fahrerplätze und/oder übernachten Sie lieber eine Nacht auf einem Campingplatz auf der Wegstrecke.
Tipp: Rechnen Sie genügend Zeit mit ein, um Ihr Reisemobil vom Fahrmodus in den Wohn- und Schlafmodus zu versetzen.

8. Abwasserentsorgung
Entsorgen Sie frühzeitig Ihr Abwasser. „Dumping“ gehört sicherlich nicht zu den Lieblingsaufgaben im Urlaub, muss aber gemacht werden. Es wird zwischen Grauwasser – von Dusche, Spül- und Waschbecken – und Schwarzwasser, das Abwasser aus der Toilette, unterschieden.

9. Abreise
Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Abreise und überprüfen Sie vorher nochmals das Reisemobil: Sind Schränke, Kühlschrank und Dachluken geschlossen? Ist das Stromkabel vom Reisemobil abgetrennt? Sind alle Fenster und Stauraumklappen geschlossen? Ist eine Ver- und Entsorgungsstation vor Ort? Denn mit etwas Frischwasser an Bord sowie leerem Abwasser- und Fäkaltank kann man neuen Abenteuern viel entspannter entgegensehen.