Reisetipp: Kroatien - Von den Alpen bis an die Adria

Bei all den idyllischen Inseln, traumhaften Sandstränden und dem türkisblauen Meer könnte man fast meinen, Kroatien sei ein tropisches Urlaubsparadies. Da kann man schon mal vergessen, dass das Land an der Adria mehr oder weniger um die Ecke liegt. Zwar ist eine Fahrt dorthin immer noch mit ein paar Aufwänden verbunden, aber bekanntlich ist ja der Weg das Ziel und wir können versprechen, dass der Weg auf dieser Route einiges zu bieten hat. Begleiten Sie PiNCAMP auf eine einzigartige Reise von den bayerischen Alpen durch Österreich und Slowenien bis ins sonnige Kroatien.

Das Abenteuer beginnt im südlichsten Süden Deutschlands, im schönen Berchtesgadener Land. Hier verabschieden wir uns von der Heimat und überqueren die Grenze nach Österreich. Nur wenige Kilometer hinter der Grenze wartet auch schon das erste Etappenziel unserer Reise, die wunderschöne Stadt Salzburg, Geburtsort von Wolfgang Amadeus Mozart. Einige Highlights der Stadt sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Da wären zum Beispiel die kolossale Festung Hohensalzburg mit Blick über die ganze Stadt, das Mozarthaus sowie der alte Dom und das Schloss Mirabell.

Zufrieden verlassen wir Salzburg über die Autobahn in südlicher Richtung, stets mit Blick auf das beeindruckende Alpenpanorama ringsum. Nachdem wir den Tauerntunnel und Katschbergtunnel passiert haben, erreichen wir das Bundesland Kärnten. Auch hier gibt es wieder einiges zu entdecken. Besonders sehenswert sind das schmucke Städtchen Spittal an der Drau, die Landeshauptstadt Klagenfurt und das kleine Villach.

Weiter geht es südlich durch den Karawankentunnel nach Slowenien. Erster Stopp ist der malerische Kurort Bled. Vom Ufer des Bleder Sees hat man einen großartigen Blick auf die kleine Insel in dessen Mitte, auf der sich die Marienkirche befindet, sowie auf die am Hang gelegene Burg von Bled. Im Sommer kann sich der See bis zu 25 Grad aufheizen und wird damit zu einem herrlichen Badeparadies.

Auf dem Weg Richtung Adria lohnt sich auch ein Abstecher in die Landeshauptstadt Ljubljana. Nach einem ausgiebigen Stadtrundgang geht es direkt weiter zu einer der eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Die Höhlen von Postojna gehören zu den größten Tropfsteinhöhlen der Welt und sind bei jeder Slowenien-Reise ein Pflichtprogramm.

Von hier ist es dann nur noch ein Katzensprung bis zur kroatischen Grenze. An der Hafenstadt Rijeka sehen wir endlich das Meer. Besonders ein Spaziergang entlang der prachtvollen Uferpromenade mit Blick auf das Nationaltheater und den Modello Palast lohnt sich. Weiter geht es Richtung Osten auf die “goldene Insel” Krk, wo traumhaft schöne Buchten und Strände zum Baden einladen. Nach einem erholsamen Aufenthalt auf der Insel geht es zum Festland nach Dalmatien. Geschichtsinteressierte sollten sich hier unbedingt die römischen Ruinen in Zadar ansehen. Wer schon mal dort ist, sollte sich auch die surreale Melodie der Meeresorgel an der Uferpromenade der Stadt anhören.

Landeinwärts führt uns die Route zum Krka-Nationalpark. Dort warten tosende Wasserfälle, tiefe Canyons und sattgrüne Landschaften auf neugierige Besucher. Auf dem Weg in Richtung unserer Endstation gibt es noch einige schöne Küstenorte zu bestaunen, bevor wir uns dem Zielort Split nähern. Die Stadt ist bekannt für ihre Altstadt, in der Bauwerke auf jeder Epoche miteinander verschmelzen. Das kristallklare Wasser der Adria lädt zum Schwimmen und Schnorcheln ein und bildet den perfekten Abschluss dieser einzigartigen Route.

Lust auf die vollständige Route? Im PiNCAMP Magazin finden Sie den ausführlichen Reisebericht. https://www.pincamp.de/magazin/inspiration/routen-touren/mit-dem-wohnmobil-durch-kroatien