Die richtige Fahrerlaubnis

Bei Reisemobilen benötigen Sie je nach Gewichtsklasse einen bestimmten Führerschein. Wir zeigen Ihnen auf, welche Baureihe von Carthago Sie mit welchem Führerschein fahren dürfen. 

Wenn Sie ein Reisemobil fahren möchten, gelten in Deutschland unterschiedliche Regeln für Personen, die bis oder nach 1999 ihre PKW-Fahrprüfung abgelegt haben. Haben Sie vor 1999 die Fahrprüfung abgelegt, dürfen Sie Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse lenken. Mit der Klasse B (ab 1999) dürfen Sie nur Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen steuern.

Wenn Sie ein Reisemobil mit mehr Masse bewegen möchten, benötigen Sie die Führerscheinklasse C1. Diese berechtigt das Fahren eines Fahrzeuges mit bis zu 7,5 Tonnen. Zudem dürfen Anhänger bis 750 kg gezogen werden – unter Berücksichtigung der Gesamtmasse des Gespanns. Wichtig: Bei der Klasse C1 müssen Sie sich alle fünf Jahre einem Gesundheitscheck unterziehen, um diesen Führerschein behalten zu dürfen.

Carthago Baureihen < 3,5 t

(bei dieser Gewichtsklasse ist der Führerschein Klasse B ausreichend)

Carthago Baureihen > 3,5 t

(ab dieser Gewichtsklasse benötigen Sie mindestens die Führerscheinklasse 3/C1)

Was Sie im Straßenverkehr beachten sollten

Mit einem Führerschein C1 gelten die Verkehrsregeln für Lkws. Dazu zählen zum Beispiel das Überhol- und Durchfahrtsverbot und die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 km/h auf deutschen Autobahnen (Ausland kann abweichen).